Brief an die Eltern der Wunderschule

Sehr geehrte, liebe Eltern der Wunderschule,

die 4. Klassen werden am Donnerstag und Freitag, den 7. und  8. Mai 2020, wieder unterrichtet.

Die Entscheidung des Schulministeriums NRW, wie es für die Klassen 1 bis 3 weitergehen soll, steht noch aus. Voraussichtlich am Mittwoch, den 6. Mai 2020, werden wir neue Informationen erhalten.

Das Team der Wunderschule plant eine verantwortungsvolle Rückkehr zu einem Schulbesuch für Ihr Kind. Hierzu werden wir möglichst gleich große Lerngruppen bilden, die einen  Besuch der Schule sicherstellen sollen.

Um dies planen zu können, müssen wir von Ihnen wissen, ob Ihr Kind oder ein Familienangehöriger aus dem Haushalt in Bezug auf das Corona-Virus (COVID 19) relevante Vorerkrankungen hat. Dazu zählen:

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. chronische Herzerkrankungen, Bluthochdruck)
  • Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale, Mukoviszidose)
  • chronische Lebererkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • onkologische Erkrankungen
  • Diabetes mellitus
  • geschwächtes Immunsystem (z.B. aufgrund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können).

Liegt eine Vorerkrankung vor entscheiden Sie, gegebenenfalls nach Rücksprache mit Ihrem Arzt, ob für Ihr Kind oder einen Ihrer Angehörigen eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. Wenn dies so ist, kann Ihr Kind weiterhin zu Hause lernen.

Bitte geben Sie der Schulleiterin, der Klassenlehrerin oder dem Klassenlehrer so schnell wie möglich Bescheid, wenn Ihr Kind nicht zur Schule kommen soll.

Mit freundlichen Grüßen und: Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!
Ihre Sabine Mentgen

Kommentare sind geschlossen.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑