Ein Theaterstück selber geschrieben und aufgeführt

Am 23. Juni führte die Klasse 3a und einige Kinder der Klasse 3b das Theaterstück „Schulwege“ auf. Die Kinder haben einige Monate unter der Leitung der Theaterpädagogin Sigrid Noveski fleißig geprobt und die Handlung des Stückes mitgestaltet.

In dem Theaterstück ging es um die Erfahrungen und Gefühle der Kinder vom Aufstehen am frühen Morgen bis zu ihrer ersten Unterrichtsstunde in der Schule. Auf ihrem Weg zur Schule durch den Stadtteil begegnen die Kinder ihren Mitschülern, sie gehen an Baustellen vorbei, müssen Straßen überqueren und durch Unterführungen hindurch; sie hören den Klüngelskerl und sammeln schon viele Eindrücke unterwegs, bevor sie auf dem Schulhof eintreffen. Auf dem Schulhof wird gespielt und auch gestritten – bis die Kinder schließlich im Klassenzimmer sitzen und es dort noch einmal „so richtig zur Sache geht“. Die Kinder haben die Texte zum Teil selbst geschrieben – basierend auf ihren eigenen Erfahrungen.

Am Tag der Werkschau waren alle sehr aufgeregt. Eltern, Freunde und einige Klassen konnten in der kleinen Turnhalle Platz finden, um das Stück anzuschauen. Das war ein großes Ereignis für die kleinen Schauspieler. Sie bekamen großen Applaus.

Kommentare sind geschlossen.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑