Sankt Martin an der Wunderschule

Am Freitag, den 15. November 2019, hat die Wunderschule das Martinsfest gefeiert.

Der erste Teil der Martinsfeier fand am Morgen statt. Bei dem Gottesdienst in der Katharinenkirche spielten Kinder der 4. Klassen die Geschichte von Sankt Martin vor.

Der zweite Teil der Martinsfeier fand dann am Abend mit dem Martinszug der Gemeinde der Katharinenkirche statt. Der Zug startete an der Eschenstraße und wurde vom Sankt Martin auf dem Pferd und zwei Musikkapellen begleitet. Während der Zug in Richtung Bonmannplatz zog, sangen die Kinder und Eltern verschiedene Martinslieder, wie zum Beispiel „Durch die Straßen“, „Sankt Martin“ und „Ich gehe mit meiner Laterne“. Die Laternen, die die Kinder in der Schule selber gebastelt hatten, erleuchteten die Straßen hell.

Am Bonmannplatz gab es ein großes Martinsfeuer und die Kinder und Eltern konnten sich die leckeren Martinsbrezeln schmecken lassen. Leider konnte Sankt Martin nicht mit seinem Pferd um das Feuer herumreiten und die Kinder persönlich begrüßen. Das Pferd, welches sicher um das Feuer reiten kann, hatte sich verletzt.

Kommentare sind geschlossen.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑