Bundesjugendspiele der Wunderschule

Am Mittwoch, den 13. Juni 2018, fanden für die Kinder und Lehrer der Wunderschule die Bundesjugendspiele an.

Direkt nach Schulbeginn sind alle gemeinsam mit Bussen zum Sportplatz an der Mellinghofer Straße gefahren. Alle Klassen haben nacheinander 3 Disziplinen absolviert: Weitsprung, Sprint und Weitwurf.

Neben den Stationen, an denen gesprungen, gelaufen und geworfen wurde, gab es verschiedene Spielstationen, die von Sporthelfern der Fasia-Jansen-Gesamtschule betreut wurden. So konnten die Kinder auch Fußball und Basketball spielen, auf eine Torwand schießen, Tic-Tac-Toe spielen, Slalom laufen und noch vieles mehr.

Die Kinder konnten sich an einer Servicestation verpflegen. Hier gab es frisches Obst und Gemüse, Salzstangen und Kekse. Dort konnten sich auch verletzte Sportler mit einem Pflaster oder einem Kühlakku verpflegen lassen.

Gegen 12.30 Uhr sind alle wieder mit Bussen zur Wunderschule gefahren. Die Kinder konnten bei kühlen Temperaturen, aber keinem Regen ihre Leistungen zeigen und sich im Wettkampf messen. Für manche waren einige Disziplinen einfach und für manche schwierig. Am Ende haben alle Kinder eine Urkunde für ihre tollen Leistungen erhalten.

Die Bundesjugendspiele waren nur dank der vielen helfenden Hände der Eltern ein voller Erfolg. Sie haben die Sprünge und Würfe gemessen, beim Laufen die Zeiten genommen, die Kinder angefeuert und verpflegt. Dafür: Einen ganz herzlichen Dank!

Kommentare sind geschlossen.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑