Brief an die Kinder der Wunderschule

Liebe Wunderkinder,

na, habt ihr die Osterferien gut verbracht? Habt ihr genügend Eier gefunden und Süßigkeiten bekommen?
Ich hoffe, euch geht’s gut, sodass wir euch bald gesund wiedersehen.
Leider ist die Schließung der Schulen noch einmal verlängert worden. Ihr müsst
weiterhin viel Geduld haben. 😦

Aber wir haben eine Überraschung für euch. Ich hoffe, Sie gefällt euch auch, denn wir haben uns große Mühe gegeben. 🙂
Wir Lehrerinnen der Wunderschule und Benne aus dem Ganztag haben nämlich für euch einen Film gedreht!

Peter und der Wolf

In diesem Film stellen wir ein altes Musikmärchen dar. Das Märchen wurde vor 84 Jahren geschrieben. Dazu wurde passende Musik komponiert. Das hat ein Mann aus Russland namens Sergej Prokofjew getan.

Alle Tiere und Personen haben eine eigene Musik, an der man sie erkennt: Peter wird dargestellt zum Beispiel durch Geigenmusik. Der Wolf wird dargestellt durch Hörner, die Katze durch die Klarinette, der Vogel durch die Flöte, die Jäger durch Pauken, der Großvater durch das Fagott und die Ente durch die Oboe.

Hört einmal genau hin, ob ihr die einzelnen Melodien unterscheiden und ob ihr die Instrumente erkennen könnt!

Den Film findest du hier.
Viel Spaß beim Anschauen des Films!

Eure
Frau Mentgen

Kommentare sind geschlossen.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑